Institutionelle Investoren sehen Optimierungspotenzial

Institutionelle Kapitalanleger werden sich auch in Zukunft weiteren Herausforderungen stellen müssen. So führt die aktuelle Politik der Notenbanken zu geringeren Renditeerwartungen bei Renten. Zur Erreichung gewisser Zielrenditen sind die Anleger daher dazu gezwungen, die Allokation in riskantere Anlageklassen wie Aktien zu erhöhen. Im historischen Vergleich sind Aktien je nach Markt aber relativ hoch bewertet, was kurz- bis mittelfristig zu Korrekturen führen kann. Für eine erfolgreiche Kapitalanlage ist daher eine entsprechende Handlungsschnelligkeit unabdingbar.

 

Mercer hat im März dieses Jahres eine Umfrage zu den größten Herausforderungen institutioneller Investoren durchgeführt. Der Survey hat gezeigt, dass die Anleger im Bereich Governance Schwierigkeiten sehen, ihre Zielrendite zu erwirtschaften, sie haben zudem ihre ALM-Zyklen verkürzt und neue Assetklassen aufgenommen. Bei neuen Anlageklassen spielen „Private Markets“ nach wie vor die größte Bedeutung. Bei dem Thema Monitoring stehen zusätzliche Reporting-Anforderungen im Vordergrund. Der überwiegende Teil der Anleger erwartet zudem steigende Zinsen und steigende Inflation. 

 

Governance
 

Fast die Hälfte der befragten Investoren hält ihre aktuellen Entscheidungsprozesse zumindest teilweise für nicht effizient genug, um von kurzfristigen Marktverwerfungen zu profitieren.

 

Strategie
 

Viele Investoren sehen derzeit ein erhöhtes Inflationsrisiko, haben dies aber häufig im Portfoliokontext noch nicht adressiert.

 

Monitoring
 

Im Hinblick auf das regelmäßige Berichtswesen sehen die meisten Investoren in den Bereichen der Integration von Nachhaltigkeit sowie bei regulatorischen Anforderungen die größten Herausforderungen.

Erfahren Sie in unserem Report mehr zu folgenden Themen:

  •  Wie können Investoren von Marktopportunitäten auch in Krisenzeiten profitieren?
  • Wie sieht ein robustes Governance-Kapitalanlagemodell aus?
  • Wie bewerten Investoren das Niedrigzinsumfeld und wie passen sie ihre Asset Allokation an?
  • Welche Rolle spielen liquide Assetklassen und Private Markets? Wie stark werden ESG-Faktoren   berücksichtigt?
  • Welche Schwerpunkte setzen Anleger beim Monitoring und wo sehen sie die größten Herausforderungen?

Jetzt Report herunterladen

Bitte füllen Sie das Formular aus, um den Studienbericht herunterzuladen, und klicken Sie auf „Senden“. Anschließend öffnet sich das Dokument automatisch. Falls sich die Datei nach einem Moment nicht selbst öffnen sollte, überprüfen Sie bitte, ob Sie einen Pop-up-Blocker aktiviert haben. Deaktivieren Sie den Pop-up-Blocker und aktualisieren Sie danach das Fenster. Bitte versuchen Sie nun noch einmal, den Studienbericht herunterzuladen. Zusätzlich erhalten Sie von uns eine E-Mail mit einem direkten Link zu der Datei.

*Erforderliche Angaben