THOMAS HAGEMANN

Chefaktuar, Mercer Deutschland

Wer ist denn dieser Chefaktuar?

 

Thomas Hagemann gehört zu Mercer wie der Römer zu Frankfurt oder der Dom zu Köln. Wobei wir letzteres nicht zu laut sagen dürfen, da der Chefaktuar im Düsseldorfer Mercer-Büro residiert. Seit Jahren lässt er uns auf Twitter  an allerhand Erkenntnissen und Kuriositäten rund um die betriebliche Altersvorsorge teilhaben. 

 

In seiner Rolle als Chefaktuar und Leiter des Wealth Expertise Center bei Mercer ist Thomas Hagemann für vielfältige Aufgaben zuständig: Er berät Unternehmen schwerpunktmäßig in Fragen der Rechnungslegung der bAV, sorgt für die einheitliche Beurteilung und Umsetzung fachlicher Entwicklungen innerhalb von Mercer und ist intern verantwortlich für die Aus- und Weiterbildung sowie den fachlichen Austausch.

 

Außerhalb von Mercer ist Thomas Hagemann nicht nur auf Twitter, sondern auch viel auf Konferenzen und Seminaren unterwegs, wo er regelmäßig Vorträge hält. Darüber hinaus ist er in der Arbeitsgemeinschaft für betriebliche Altersversorgung (aba) und in Arbeitsgruppen der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV) aktiv. Als Autor oder Coautor hat er zahlreiche Publikationen zum Thema bAV verfasst. Sein Fachbuch „Pensionsrückstellungen“ ist inzwischen in zweiter, vollständig überarbeiteter Auflage erschienen.



Und was macht Thomas Hagemann, wenn er nicht gerade Kunden berät oder sich mit bilanziellen Fragestellungen bzw. Gesetzesänderungen beschäftigt? Seine große Leidenschaft ist die Fotografie. Und seine Ehefrau. Obwohl sie aus dem Erzgebirge stammt, kann er sich ohne Dolmetscher mit ihr unterhalten, auch "wenn sie gelegentlich in ihren Dialekt verfällt". 

ARTICLES

INTERNATIONALE RECHNUNGSLEGUNG

Drohen uns neue Anhangangaben nach IAS 19?

Das IAS-Board in London beschäftigt sich mit der Verbesserung der Anhangangaben in der internationalen Rechnungslegung. Dabei stand zuletzt IAS 19 im Fokus.

Drohen uns neue Anhangangaben nach IAS 19?
RECHT UND GESETZ

BAG ändert seine Rechtsprechung zur Kollision von Versorgungsordnungen im Betriebsübergang

In einem überraschenden Urteil vom 22.10.2019 hat das BAG seine bisherige Rechtsprechung zur Behandlung der betrieblichen Altersversorgung beim Betriebsübergang geändert. Es fordert nun auch in diesem Fall die Beachtung der Drei-Stufen-Theorie.

BAG ändert seine Rechtsprechung zur Kollision von Versorgungsordnungen im Betriebsübergang
SONSTIGES

Was man über die Lebenserwartung wissen muss

Die Lebenserwartung schafft es regelmäßig in die Tagespresse. Doch was sagt uns diese Größe eigentlich?

Was man über die Lebenserwartung wissen muss

Keine Pensionsrückstellungen bei unklaren Abfindungsklauseln

Im Juli 2019 hat sich der BFH zweimal mit Abfindungsklauseln in Versorgungszusagen von Gesellschafter-Geschäftsführern beschäftigt. Um es vorwegzunehmen: Seien Sie vorsichtig mit solchen Klauseln.

Keine Pensionsrückstellungen bei unklaren Abfindungsklauseln
INTERNATIONALE RECHNUNGSLEGUNG

Wie sind Beiträge zu gesetzlichen Sozialversicherungen nach IAS 19 zu erfassen?

Beiträge zu State Plans, z. B. zu gesetzlichen Rentenversicherungen, werden nach IAS 19 den kurzfristig fälligen Leistungen oder den Leistungen nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses zugeordnet. Dieser Beitrag gibt Hilfestellung bei der Einordnung.

Wie sind Beiträge zu gesetzlichen Sozialversicherungen nach IAS 19 zu erfassen?
SONSTIGES

Jetzt auch noch der PSV!

Anfang Oktober hat der PSV mitgeteilt, dass der Beitragssatz für das Jahr 2019 voraussichtlich nicht 2,0 Promille, sondern eher 3,0 bis 3,5 Promille betragen wird – ein weiterer Baustein für ein teures bAV-Jahr.

Jetzt auch noch der PSV!
DEUTSCHE RECHNUNGSLEGUNG

Pensionsfonds, Pensionskasse, Unterstützungskasse – wann muss ich eine Rückstellung bilden?

Für mittelbare Verpflichtungen besteht im HGB-Abschluss ein Passivierungswahlrecht. Der Artikel beleuchtet, wann man es nutzen kann – und wann nicht.

Pensionsfonds, Pensionskasse, Unterstützungskasse – wann muss ich eine Rückstellung bilden?
INTERNATIONALE RECHNUNGSLEGUNG

Der Zins fällt ins Bodenlose – was Sie beim diesjährigen Jahresabschluss beachten müssen

Auch im August ist das Zinsniveau noch einmal deutlich gesunken. Für den diesjährigen Jahresabschluss bedeutet das eine besondere Herausforderung. Der Beitrag zeigt, woran Sie denken müssen.

Der Zins fällt ins Bodenlose – was Sie beim diesjährigen Jahresabschluss beachten müssen
INTERNATIONALE RECHNUNGSLEGUNG

Der Zins fällt und fällt und fällt

Auch im Juli ist der Rechnungszins deutlich gesunken. Die Unternehmen müssen sich auf deutliche Steigerungen der Pensionsrückstellungen einstellen.

Der Zins fällt und fällt und fällt
INTERNATIONALE RECHNUNGSLEGUNG

Werden die einfachsten Zusagen bald am schwierigsten zu bewerten sein?

Seit Jahren wird die Bewertung wertpapierorientierter Zusagen beim IAS-Board diskutiert. Nun gibt es ein Diskussionspapier aus Europa.

Werden die einfachsten Zusagen bald am schwierigsten zu bewerten sein?

Fragen?

Sprechen Sie uns gerne an. Wir freuen

uns, von Ihnen zu hören.