Mercer | Fair und flexibel vergüten

Our Thinking / Millennials & Digital Natives

Fair und flexibel vergüten
Fair und flexibel vergüten
Calendar09 August 2017

„Was verdienst du eigentlich?“ Unter deutschen Arbeitnehmern ist diese Frage nicht selbstverständlich, unter älteren Generationen gewöhnlich noch immer verpönt. Jüngere Arbeitnehmer sehen das wesentlich entspannter. Die Frage „Was bietet dir deine Firma für deine Arbeit?“ muss meist gar nicht erst gestellt werden, denn der Firmenwagen, das gesponserte Smartphone und das genehmigte Sabbatical sind nach außen hin sichtbar. Und der Vergleich mit anderen sowie Transparenz hinsichtlich Gehältern, Boni und Benefits sind für die Generationen Y und Z alles andere als ein Tabu. Kein Wunder, wenn man mit dem Internet, in dem sich heute alles miteinander vergleichen lässt, aufgewachsen ist. 

Doch welche Gehaltsmodelle und Benefits sind es, die die Generationen Y und Z begeistern können? Wie wichtig ist ihnen Geld im Vergleich zu anderen Job-Faktoren? Was müssen Arbeitgeber bei der Kommunikation rund um die Vergütung und Nebenleistungen beachten? In unserem Themenspezial „Generationen Y und Z – Fair und flexibel vergüten“ dreht sich alles um die Ent- und Belohnung der jungen Leute, die jetzt in die Unternehmen strömen.

  • Video-Interview: „Vergütungspakete so individuell wie Facebook-Profile“

    Das Entgelttransparenzgesetz sieht vor Nach dem Motto „A Workplace for me“ spielt für die Generation Z Individualisierung eine zentrale Rolle, während für die Generation Y Leistung weiter oben steht. In unserem Interview erläutern die Mercer-Experten Stephan Pieronczyk und Rolf Misterek, wie Unternehmen ihre Vergütung und ihre flexiblen Nebenleistungen so ausrichten können, dass sie beiden Generationen gerecht werden.

    Zum Video

     

  • Infografiken: Benefits und Vergütung – neue Generationen, neue Ansätze

    Neue Generationen, neue Benefits? Wir präsentieren Ihnen auf einen Blick über 60 Benefits und zeigen, welche davon steuerlich begünstigt werden. Außerdem veranschaulichen wir kurz und knapp, wie sich der „One size fits all“-Ansatz in der Vergütung zu einem stärker segmentierten bzw. personalisierten Ansatz entwickeln wird – als Reaktion auf die Anforderungen der jungen Mitarbeitergruppen.

    Zu den Infografiken

     

  •  

  • Quick Check: Ist Ihr Vergütungssystem das richtige?

    Vergütung und Nebenleistungen sind auch den Generationen Y und Z sehr wichtig. Doch bei den vielen, sich zum Teil widersprechenden Wünschen und Vorstellungen stellt sich zwangsläufig die Frage: Ist mein Vergütungssystem das richtige? Machen Sie den Quick Check und finden Sie es heraus!

    Zum Quick Check

     

  • Fair und flexibel vergüten: So geht’s

    Vergütung und Benefits zählen zu den wichtigsten Faktoren für die Mitarbeiterzufriedenheit – das gilt auch mit Blick auf die jungen Generationen. Für die Gestaltung Ihrer Vergütungssysteme haben wir  deshalb 7 Handlungsempfehlungen für Sie zusammengetragen.

    Zum Download

     

  •  
  •  

Wir unterstützen Sie gerne bei der Gestaltung und Neuausrichtung Ihrer Vergütungssysteme. Auf unserer Website finden Sie weitere Informationen zum Thema.


Sie suchen einen starken Partner zur Gestaltung Ihrer flexiblen Benefits oder Cafeteria-Modelle? Wir beraten Sie gerne.  


Natürlich können Sie sich auch direkt an uns wenden. Füllen Sie dazu einfach das untenstehende Kontaktformular aus.

Und so geht es weiter:

  • Gesund und glücklich: Weshalb auch junge Menschen Gesundheitsmanagement brauchen – und wie es aussehen sollte
  Kontakt
Sie haben Fragen zum Vergütung oder wünschen ein weiterführendes Gespräch? Bitte füllen Sie das Kontaktformular aus. Wir melden uns zeitnah bei Ihnen.
*Erforderliche Angaben