Mercer | BVV reduziert ab 1.1.2017 Rentenleistungen

Versorgungsleistungen

BVV reduziert ab 1.1.2017 Rentenleistungen in Alttarifen – Was tun?

12.07.2016
Autor: Rita Reichenbach

Die Mitgliederversammlung des BVV hat am 24. Juni 2016 beschlossen, für alle Versorgungsverträge in Pensionskasse und rückgedeckter Unterstützungskasse, die einen kalkulatorischen Rechnungszins von 4 Prozent zugrunde legen, neue Rentenfaktoren einzuführen. Dies betrifft Zuwendungen, die ab dem 1. Januar 2017 getätigt werden. Grund ist die Reduzierung der Erträge aufgrund der langanhaltenden Niedrigzinsphase.

Welche Auswirkungen hat die Entscheidung?


Die Rentenleistung aus Zuwendungen ab dem 01.01.2017 reduziert sich um 24,02 Prozent. Bis zum 31. Dezember 2016 erworbene Anwartschaften bleiben davon unberührt. Möchte der Arbeitgeber diese Differenz künftig über den BVV ausgleichen und eine unverändert hohe Rentenleistung finanzieren, müssen die Zuwendung um 31,61 Prozent erhöht werden.

Alternativ ist der Arbeitgeber – grundsätzlich – aufgrund seiner gesetzlich normierten, subsidiären Einstandsverpflichtung verpflichtet, die Einbußen selbst auszugleichen. Davon geht auch das Bundesarbeitsgericht aus, denn Leistungsreduzierungen eines externen Versorgungsträgers wirken sich nicht im arbeitsrechtlichen Grundverhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer aus.

Dies gilt auch für ggf. anstehende Leistungskürzungen anderer Pensionskassen, die ebenso auf das gesunkene Zinsniveau reagieren müssen.

Was können Unternehmen tun?


Nur dann, wenn der Arbeitgeber auch seine mittelbare Versorgungszusage anpasst, die sich auf die Erbringung von betrieblichen Versorgungsleistungen über den Versorgungsträger bezieht, kann er die Leistungskürzungen der Versorgungseinrichtung weitergeben. Ob und wie diese Anpassung an die Leistungshöhe des Versorgungsträgers zulässig ist, kann nicht pauschal beantwortet werden. Dies hängt unter anderem davon ab, auf welcher Rechtsgrundlage das Versorgungsversprechen beruht und ob es auf Seiten des Arbeitgebers rechtfertigende Gründe dafür gibt.

 Kontaktieren Sie uns
Mercer unterstützt BVV-Mitgliedsunternehmen und Arbeitgeber, die Pensionskassenleistungen über den BVV oder andere Anbieter zugesagt haben, gerne dabei, die sich für sie jeweils ergebenden Optionen zu prüfen. Sprechen Sie uns an:
*Erforderliche Angaben
Vorname erforderlich
Nachname erforderlich
Position erforderlich
Organization is required
Branche erforderlich
E-Mail-Adresse erforderlich E-Mail-Adresse ungültig
Phone number is required
Name des Unternehmens erforderlich
Land erforderlich
Maximal 250 Zeichen

Ich möchte Informationen zu Produkten und Dienstleistungen von Mercer erhalten. Ich kann diese Zustimmung jederzeit widerrufen. 

Indem ich auf „Abschicken“ klicke, stimme ich der Nutzung meiner personenbezogenen Daten gemäß der Mercer-Datenschutzrichtlinie sowie der Kontaktaufnahme durch Mercer-Mitarbeiter zu. Meine personenbezogenen Daten können zum Zwecke der Datenverarbeitung u. U. außerhalb meines Heimatlandes gespeichert werden, wo ggf. andere Datenschutzstandards gelten.

Es gab einen Fehler bei der Formularübermittlung. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben und versuchen Sie es erneut.

Vielen Dank für Ihr Interesse an Mercer. Wir melden uns zeitnah bei Ihnen.