Mercer | Das Betriebsrentenstärkungsgesetz

Das Betriebsrentenstärkungsgesetz – sollte Ihr Unternehmen handeln? | Mercer

Our Thinking /

Das Betriebsrentenstärkungsgesetz – alles (un)klar und (un)geregelt!?
Das Betriebsrentenstärkungsgesetz – alles (un)klar und (un)geregelt!?
Calendar12 September 2018

Seit dem 01.01.2018 ist das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) mit seinen vielen Neuerungen in Kraft. Einige davon müssen umgesetzt werden (z. B. Arbeitgeberzuschuss zur Entgeltumwandlung), andere bieten den Arbeitgebern neue Möglichkeiten bei der Gestaltung von betrieblicher Altersversorgung (z. B. Geringverdienerförderung). 

Die folgende Zusammenfassung vermittelt einen kurzen Überblick, ob und wie dringend in Ihrem Unternehmen Handlungsbedarf besteht.

Entgeltumwandlung und Arbeitgeberzuschuss

Ab dem 01.01.2019 sind Arbeitgeber für ab diesem Zeitpunkt abgeschlossene Verträge gesetzlich verpflichtet, die Entgeltumwandlung des Arbeitnehmers mit 15 Prozent des umgewandelten Entgelts zu bezuschussen, soweit sie dadurch Sozialversicherungsbeiträge einsparen. Für zu diesem Zeitpunkt bereits bestehende Verträge ist der Arbeitgeberzuschuss erst ab dem 01.01.2022 verpflichtend. Natürlich steht es dem Arbeitgeber frei, auch solche Verträge vorzeitig zu bezuschussen. Die Zuschusspflicht gilt nur für Entgeltumwandlungen in den versicherungsförmigen Durchführungswegen bis zur Höhe von vier Prozent der Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Rentenversicherung; die Direktzusage und Unterstützungskasse sind somit von der Zuschusspflicht ausgenommen. Über die Höhe des Arbeitgeberzuschusses können Sie sich in diesem Beitrag genauer informieren. 

Riester in der Entgeltumwandlung

Schon in der Vergangenheit konnte ein Arbeitnehmer bei Abwicklung der Entgeltumwandlung, z. B. über eine Direktversicherung, von seinem Arbeitgeber den Abschluss eines Riestervertrages einfordern. Dem stand bislang die die sogenannte „Doppelverbeitragung“ entgegen. Deren  Abschaffung und weitere Verbesserungen (z. B. Anhebung der Grundzulage, vereinfachtes Zulagenverfahren) führen dazu, dass „Riester“ in verschiedenen Lebenslagen eine attraktive Alternative zu der „klassischen“ Förderung nach § 3 Nr. 63 EStG darstellt. Informieren Sie sich über wichtige Merkmale der verschiedenen Förderformen: In diesem Beitrag wird aufgezeigt, für wen sich die Riester-Förderung lohnt. 

Förderung der bAV für Geringverdiener

Mit Wirkung ab dem 01.01.2018 gibt der Gesetzgeber den Arbeitgebern ein Instrument an die Hand, das die Finanzierung der betrieblichen Altersversorgung für Geringverdiener – Arbeitnehmer mit einem Bruttomonatsverdienst bis zu 2.200 € – erleichtert. Gefördert werden Jahresbeiträge des Arbeitgebers in versicherungsförmige Lösungen von mindestens 240 Euro bis maximal 480 Euro. Die Förderung beträgt 30 Prozent des Beitrages. 

8 Fragen zum BRSG

Da die Tücke meist im Detail steckt, möchten wir Ihnen ebenfalls den Beitrag „8 Praxisfragen zum Betriebsrentenstärkungsgesetz“ ans Herz legen. Unter anderem beantworten wir darin, zu welchem Zeitpunkt die Förderfähigkeit der Beiträge geprüft wird, ob „alte 40b-Verträge“ ebenfalls noch möglich sind und ob Pauschalversteuerung auch für Pensionskassenzusagen oder nur für Direktversicherungen gilt. 

Themenportal Betriebsrentenstärkungsgesetz

Darüber hinaus finden Sie zahlreiche Einordnungen und Standpunkte unserer Experten zu kritischen Fragestellungen sowie  weitere Informationen rund um das BRSG auf unserer großen Themenseite

Webcast

Abschließend möchten wir Sie noch zum nächsten Webcast in unserer BRSG-Serie einladen: Am 19. September um 10:30 Uhr stellen wir Ihnen unter dem Titel „Betriebsrentenstärkungsgesetz im Detail: Die HR-Sicht“ Herausforderungen und Lösungen rund um das BRSG vor, die wir in unserer täglichen Beratungspraxis wahrnehmen und die vor allem aus personalstrategischer Sicht relevant sind. Weitere Details und den Link zur Anmeldung finden Sie auf unserer Webseite. Wir freuen uns auf Ihre Registrierung!

  Sprechen Sie uns an!
Sie haben Fragen zu diesem Thema? Bitte füllen Sie das Kontaktformular aus. Wir melden uns zeitnah bei Ihnen.
*Erforderliche Angaben