Mercer bringt eigenen Pensionsfonds auf den Markt

Presseinformation

Mercer bringt eigenen Pensionsfonds auf den Markt

  • 15. November 2017
  • Germany, Frankfurt
  • Mercer komplettiert sein Angebot an externen Versorgungsträgern
  • Renditechancen durch flexible Kapitalanlagestrategien

Mercer ist ab sofort mit einem eigenen Pensionsfonds im Markt vertreten. Die Mercer Pensionsfonds AG wurde im Oktober 2017 durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassen. Mercer komplettiert damit sein Angebot an externen Versorgungsträgern und bietet neben den Mercer Unterstützungskassen und der Mercer Treuhand GmbH damit auch ein Ausfinanzierungsvehikel im nicht-versicherungsförmigen, fünften Durchführungsweg der bAV an. 

Die Finanzierung von Pensionsverpflichtungen ist heute eine der großen Herausforderungen für Unternehmen. Der neue Mercer Pensionsfonds ermöglicht eine starke Positionierung im Spannungsfeld dieser unterschiedlichen Anforderungen und Rahmenbedingungen. 

„Wir unterstützen unsere Kunden schon lange dabei, ihre Pensionsverpflichtungen zu finanzieren und ihre Pensionsvermögen anzulegen. Hier bringen wir unser weitreichendes internationales Know-how, insbesondere im Investmentbereich, sowie die lokale Expertise zum Vorteil unserer Kunden ein. Darüber hinaus ist die Nachfrage nach Komplettangeboten zur Finanzierung und Verwaltung von Pensionswerken seitens der Kunden enorm gestiegen. Der Mercer Pensionsfonds ist eine Lösung, die alle erforderlichen Leistungen aus einer Hand bietet“, erklärt Achim Lüder, Geschäftsführer von Mercer in Deutschland und CEO Central/Eastern Europe.

Bestehende Pensionsverpflichtungen lohn- und ertragssteuereffizient übertragen 

Das Alleinstellungsmerkmal eines Pensionsfonds ist die Möglichkeit, laufende Leistungen und erdiente Anwartschaften aus Direktzusagen und Unterstützungskassenzusagen sowohl ertragssteuereffizient als auch komplett lohnsteuerfrei zu übertragen. Entsprechend ist bei den Kunden das Interesse an diesem Durchführungsweg gestiegen, wie Stefan Oecking, Partner bei Mercer und Vorstandsvorsitzender der Mercer Pensionsfonds AG, bestätigt: "Durch einen Pensionsfonds können Unternehmen ihre Belastungen aus der handels- und steuerrechtlichen Pensionsbilanzierung lösen oder zumindest reduzieren. Diesen Wunsch sehen wir aktuell bei vielen Kunden und haben den Pensionsfonds entsprechend konstruiert.“ Mit Blick auf die Zukunft betont Oecking weitere positive Effekte, die durch die Übertragung von Pensionsverpflichtungen und die Auslagerung des entsprechenden Kapitals entstehen: „Neben der Immunisierung gegen die künftigen Folgen der Niedrigzinsphase und ihre Auswirkungen auf das Ausschüttungspotenzial können sich die Unternehmen – über 10 Jahre verteilt – von den stillen Lasten in der Steuerbilanz bei der Pensionsrückstellungsbildung befreien.“

IFRS-Bilanzierer profitieren zusätzlich von einer Auslagerung auf den Pensionsfonds. „Die Schaffung saldierungsfähigen Planvermögens bietet zusätzliches Optimierungspotenzial“, so Oecking weiter. Darüber hinaus liegen die Beiträge zum Pensions-Sicherungsverein (PSVaG) lediglich bei rund einem Fünftel des Insolvenzsicherungsbetrags einer Direktzusage. 

Mercer Pensionsfonds eröffnet Renditechancen durch flexible Kapitalanlagestrategien 

Der Mercer Pensionsfonds bietet mit seinem Multi-Manager- und Multi-Asset-Ansatz eine Flexibilisierung von Anlagelösungen in Kombination mit kosteneffizienter Implementierung für kleine und mittlere Verpflichtungsvolumen bis hin zu einer maßgeschneiderten Anlagestrategie für sehr große Volumina. Die liberalen Kapitalanlagemöglichkeiten mit ihrer großen Bandbreite an Anlageformen und Anlagestrategien sind einer der entscheidenden Vorteile des Pensionsfonds im Vergleich zu anderen regulierten Durchführungswegen. Durch das gemeinsame Management einer großen Anzahl Kunden auf einer zentralen Fondsplattform bietet der Mercer Pensionsfonds weitere Vorteile, wie Oecking ausführt: „Wir nutzen das langjährige Know-how unserer globalen Investmentexperten, kombiniert mit unserer Expertise in Deutschland. Die Vorzüge institutioneller Kostenstrukturen gelten somit unabhängig davon, ob man kleinere Teilbestände überträgt oder größere Anlagevolumina einbringt.“ 

Zugleich gewährleistet Mercer eine effiziente Abwicklung aller administrativen Aufgaben in der Anwartschafts- und Rentenverwaltung, auch in Kombination mit anderen Ausfinanzierungswegen wie zum Beispiel der Mercer Treuhand. 

„Damit bietet Mercer seinen Kunden eine optimale Kombination aus Durchführungsweg, Administrationsplattform und übergreifend abgestimmter Kapitalanlage. Jeder Kunde kann dadurch von einer nachhaltigen Effizienzsteigerung profitieren“, fasst Oecking zusammen. 

Weitere Informationen zum Mercer Pensionsfonds finden Sie auf unserer Website.

Was ist ein Pensionsfonds?

Der Pensionsfonds wurde zum 01.01.2002 als fünfter Durchführungsweg im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung eingeführt – neben Direktzusage, Direktversicherung, Pensionskasse und Unterstützungskasse, um den deutschen Unternehmen eine steuereffiziente Ausfinanzierung von Direktzusagen zu ermöglichen. Arbeitnehmer haben gegen diesen externen, rechtlich selbstständigen Versorgungsträger einen unmittelbaren Rechtsanspruch. Der Pensionsfonds ist – wie Pensionskassen und Direktversicherung – reguliert und wird von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beaufsichtigt. Die Vermögensanlage im Pensionsfonds ist allerdings mit deutlich weniger Restriktionen versehen als bei einer versicherungsförmigen Durchführung über Pensionskassen oder Direktversicherungen.

 

Über Mercer (www.mercer.com)

Mercer zählt mit rund 20.000 Mitarbeitern in mehr als 40 Ländern zu den führenden globalen Anbietern von Dienstleistungen in den Bereichen Talent, Health, Retirement und Investments. Die Berater von Mercer unterstützen Unternehmen bei der Gestaltung und dem Management der beruflichen Altersvorsorge, und der Krankentaggeld- und Unfallversicherung sowie bei der Optimierung des Human Capital-Managements. Das Unternehmen ist überdies einer der führenden Anbieter von Verwaltungslösungen für betriebliche Nebenleistungen. Die Mercer-Dienstleistungen im Bereich Investments beinhalten das Investment Consulting sowie Multi-Manager Investment-Produkte. Das Unternehmen ist Teil der Marsh & McLennan Companies, Inc. (www.mmc.com). Die Aktie der Muttergesellschaft ist mit dem Ticker-Symbol MMC an den Börsen New York und Chicago notiert.

Mercer Deutschland (www.mercer.de)

In Deutschland ist Mercer mit über 600 Mitarbeitern unter anderem an den Standorten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Leipzig, München und Stuttgart vertreten. Die Schwerpunkte der Geschäftstätigkeit liegen in der Beratung von Unternehmen rund um betriebliche Altersversorgung, Vergütung, Human Capital-Strategie, M&A und Investments sowie Pensions Administration.

Weitere Informationen:

Christoph Ebert
E-Mail: christoph.ebert@mercer.com
Tel.: +49 (0) 69 689778 668

Vera Reuland
E-Mail: vera.reuland@mercer.com
Tel.: +49 (0) 69 689778 552

Mercer Deutschland GmbH
Platz der Einheit 1
60527 Frankfurt am Main

www.mercer.de

Zur Unterstützung Ihrer journalistischen Arbeit können Sie hier unsere Presseinformationen abrufen und wir nehmen Sie gerne auch in unseren Presseverteiler auf.

KONTAKTINFORMATIONEN