Mercer Investment Virtual Round Table

  • Date: : 29 Oktober 2020

Viele deutsche Investoren haben einen größeren Anteil des Portfolios in Immobilien investiert. Dabei ist der sogenannte „Home Bias“ bei Immobilien besonders ausgeprägt. Während Anleger bei Aktien und Anleihen häufig weltweit investieren und damit ihr Portfolio über viele Regionen und Länder streuen, ist im Hinblick auf das Immobilienportfolio ein sehr hoher Deutschland-Anteil zu beobachten. 

 

Während es dafür durchaus nachvollziehbare Gründe gibt, z. B. Deutschland als „sicherer Hafen“, Nähe zum Objekt und lokale Marktkenntnisse, werden einige Vorteile einer internationalen Ausrichtung des Immobilienbestands häufig übersehen bzw. unterschätzt. 

 

Folgende Themen stehen auf der Agenda: 

  • Vorteile eines internationalen Immobilienportfolios im Hinblick auf Rendite und Robustheit des Portfolios 
  • Breitere Diversifikation u.a. durch Zugang zu anderen Objekttypen, Nutzungsarten und Nischen-Strategien 
  • Themen bei der Umsetzung: z. B. regionale Allokation, Umgang mit Währungsrisiken, Investmentstruktur, Regulatorik, Steuerrecht etc. 
  • Covid-19 & Timing für die Internationalisierung 

Wer sollte teilnehmen? 

Der Teilnehmerkreis umfasst ausschließlich deutsche Investoren aus den Bereichen Versorgungswerke, Pensionskassen, DAX-Unternehmen und Stiftungen.

 

Referenten

Andreas Breme, Immobilien-Experte, Mercer Deutschland

Bernhard Kast, Immobilien-Experte, Mercer Deutschland

 

Melden Sie sich jetzt kostenfrei an für einen der folgenden Termine:

Termin 1:
29. Oktober 2020
14:00 - 16.00 Uhr

Termin 2:
3. November 2020
14:00 - 16.00 Uhr

Webcast details
  • Title : Mercer Investment Virtual Round Table

  • Language : Deutsch

Kontakt