Insolvenzsicherung von Pensionskassenzusagen und digitale Rentenübersicht

  • Date: : 26 November 2020

Am 24. Juni 2020 ist die Reform des Betriebsrentengesetztes (BetrAVG) im Hinblick auf den PSV-Schutz für Pensionskassenzusagen in Kraft getreten. Zur Finanzierung der neuen Absicherung müssen zukünftig dann auch diejenigen Arbeitgeber Beiträge an den PSV leisten, die Betriebsrenten über Pensionskassen organisieren, welche nicht bereits über ausreichende Sicherungslinien gegen Leistungskürzungen verfügen.

 

Zudem wurde die Einführung der „Digitalen Rentenübersicht“ beschlossen. Zur Umsetzung wird bei der Deutschen Rentenversicherung Bund eine ‚Zentrale Stelle für die Digitale Rentenversicherung‘ geschaffen werden. Die Träger der gesetzlichen, betrieblichen und privaten Alterssicherung sowie Experten für Verbraucherschutz sind eingebunden, um das Projekt zusammen mit dem Bundesministerium der Finanzen weiter voranzutreiben. In einem ersten Schritt wird die digitale Rentenübersicht als Modellprojekt gestartet, allgemein verfügbar soll sie ab 2023 sein.

 

In unserem Webcast „Insolvenzsicherung von Pensionskassenzusagen und digitale Rentenübersicht“ helfen wir Ihnen, sich bestmöglich auf die anstehenden Herausforderungen vorzubereiten.

 

Folgende Fragestellungen stehen auf der Agenda:

  • Warum gab es die Reform zur Insolvenzsicherung für Pensionskassenzusagen?
  • Welche Pensionskassenzusagen sind betroffen?
  • Wie funktioniert die Insolvenzsicherung für Pensionskassenzusagen über den PSV?
  • Wie werden die zukünftigen Beiträge an den PSV bestimmt?
  • Was haben betroffene Arbeitgeber zu unternehmen?
  • Versicherungsvertragliche Lösung nach der Reform des BetrAVG
  • Warum wird die digitale Rentenübersicht eingeführt?
  • Wie wird die digitale Rentenübersicht organisatorisch aufgesetzt?
  • Für welche Vorsorgeeinrichtungen ist eine Umsetzung verpflichtend? Kann man sich auch freiwillig beteiligen?
  • Welchen Entscheidungsbedarf gibt es für Arbeitgeber mit Direktzusagen oder Unterstützungskassen?
  • Welchen Handlungsbedarf gibt es für die Vorsorgeeinrichtungen?

 

Wer sollte teilnehmen?

  • Leiter und Manager betriebliche Altersversorgung
  • Leiter und Manager Compensation & Benefits
  • Leiter und Manager Human Resources
  • Leiter und Manager Finanzen
  • Leiter und Manager Rechnungswesen

 

Warum sollten Sie teilnehmen?

Dieses Webcast zeigt Ihnen, welche Neuerungen das Jahr 2020 für Ihre Altersversorgung gebracht hat und auf welche Herausforderungen Sie sich als Unternehmen einstellen sollten. So können Sie frühzeitig Ihre Planungen auf die Veränderungen abstellen.

 

Referenten

  • Stefan Oecking, Partner, Mercer Deutschland
  • Stefan Westphal, Syndikusrechtsanwalt, Legal & Tax Consulting, Mercer Deutschland
  • Dr. Ralf Laumann, Principal, Leiter Digitalisierungsstrategie, Mercer Deutschland
  • Stefanie Beyer, Aktuarin Grundsatzfragen, Mercer Deutschland
Webcast details
  • Title : Insolvenzsicherung von Pensionskassenzusagen und digitale Rentenübersicht

  • Language : Deutsch

Kontakt
  • Für weitere Informationen zu diesem Webcast wenden Sie sich bitte an:
  • Mercer webcast team
  • webcasts@mercer.com