Mercer | Entgelttransparenzgesetz: So bereiten Sie sich vor

Webcasts

Entgelttransparenzgesetz: So bereiten Sie sich vor

Aufnahme: 22 June 2017

  • Inhalt
    • Der bürokratische Aufwand für HR-Verantwortliche ist enorm und ob die Entgeltlücke zwischen Frauen und Männern dadurch wirklich reduziert wird, bezweifeln viele. Fest steht jedoch: Das Entgelttransparenzgesetz kommt. Der Bundesrat hat den Gesetzentwurf am 12. Mai 2017 gebilligt, sodass das Gesetz voraussichtlich Ende Juni/Anfang Juli 2017 in Kraft tritt. 

      Welche neuen Pflichten kommen durch das Entgelttransparenzgesetz auf Sie zu? Haben Sie stichfeste Antworten auf die Fragen, nach welchen Kriterien und Verfahren das Entgelt jedes einzelnen Arbeitnehmers festgelegt wird? Wie können Sie nachweisen, dass die Vergütungsstrukturen in Ihrem Unternehmen frei von Diskriminierung sind? In unserem Webcast sprechen wir mit Ihnen über die Vorschriften des neuen Gesetzes und zeigen auf, wie Sie darauf reagieren können.

      Folgende Themen stehen auf der Agenda:

      • Auskunfts- und Berichtspflicht: Die Anforderungen des Entgelttransparenzgesetzes

      • Gleiche Arbeit, gleiche Löhne? Maßnahmen und Instrumente zur Definition von gleicher Arbeit und fairer Vergütung

  • Darum sollten Sie teilnehmen
    • Sobald das Entgelttransparenzgesetz in Kraft tritt, bleiben den Arbeitgebern sechs Kalendermonate Zeit, um die Anforderungen in die Tat umzusetzen. Informieren Sie sich daher schon heute über die Regelungen und bereiten Sie Ihr Unternehmen optimal darauf vor.

  • Referenten
    • Eva Lawless, Mercer

      Mark Bonsels, Mercer

  • Zielgruppe
    • Verantwortliche für HR, Compensation & Benefits