Mercer | Digitalisierung der bAV-Administration

Digitalisierung der bAV-Administration | Mercer

Digitalisierung der bAV-Administration: Ergebnisse einer neuen Mercer-Studie

Aufnahme: 19 April 2018

  • Inhalt
    • Die steigende Komplexität von Prozessen sowie strengere gesetzliche Auflagen führen dazu, dass der Aufwand für die Administration der betrieblichen Altersversorgung (bAV) stetig wächst. Hinzu kommt ein steigender Informationsbedarf bei den Mitarbeitern. Vor diesem Hintergrund haben wir im Rahmen einer Studie in Zusammenarbeit mit forsa die bAV-Verwaltung genau unter die Lupe genommen.

      In unserem Webcast „Digitalisierung der bAV-Administration: Ergebnisse einer neuen Mercer-Studie“ erläutern Ihnen unsere Experten am 19. April 2018 um 10:30 Uhr im Detail die Erkenntnisse aus der Studie und stellen Ihnen spannende Lösungsansätze aus der Beratungspraxis vor.

      Folgende Themen stehen auf der Agenda:

      • Wie schätzen Unternehmen heute und in Zukunft den Aufwand für die bAV-Verwaltung ein?

      • Welche Rolle wird die Digitalisierung künftig spielen?

      • Wie können Unternehmen den Aufwand reduzieren und die Effizienz steigern?

      • Worauf kommt es bei der Auswahl externer Dienstleister an?

  • Darum sollten Sie teilnehmen
    • Sie erfahren, wie digitale Lösungen und die Auslagerung der bAV dabei helfen können, den Aufwand und die Kosten der bAV-Verwaltung zu reduzieren und die Mitarbeiterkommunikation zu verbessern. Darüber hinaus präsentieren wir ergänzende Praxisbeispiele.

  • Referenten
    • Stephan Hebel, Katrin Schmechel, Susanne Werner, Mercer Deutschland

  • Moderation
    • Dr. Ralf Laumann, Mercer Deutschland

  • Zielgruppe
    • Leiter Betriebliche Altersversorgung, Leiter Compensation & Benefits, Leiter Human Resources, Leiter Shared Services (HR)